In vielen Branchen gehören schwere körperliche Arbeit und extreme Wetter- und Arbeitsbedingungen zum Alltag – das Resultat bei Feierabend: feuchte Arbeitskleidung! Doch wie bekommt man die Kleidung bis zum nächsten Arbeitsbeginn wieder trocken?

TRIGONORM hat die Lösung! Schränke mit einem „Zwangsbelüftungs-Konzept“.

Speziell bei der Feuerwehr, in der Bauindustrie, bei Bauhöfen oder Strassenmeistereien und in anderen Bereichen in denen die Arbeitskleidung sehr nass werden kann werden diese speziellen Trockenspinde eingesetzt. Ein integrierter Trockner im Spind kann nasse Berufskleidung innerhalb von max. 10 Stunden (bei 20°C Raumtemperatur und 50% Luftfeuchtigkeit) trocknen. Die Trockneranlage befindet sich in einem Aufsatzschrank auf dem ersten Spindabteil und kann bis zu 15 Abteile in einer Einzelreihe versorgen. Das aufgefangene Kondenswasser wird über einen Abfluss abtransportiert. Ein aufgesetztes Schrägdach (siehe Bild unten) dient als Umluft Kanal. Dieser führt die getrocknete Luft in alle Abteile der Schrankreihe. Die Frischluft wird in den geschlossenen Schrank-Kreislauf eingeführt und die verbrauchte feuchte Luft wird abgesaugt. Mit einer Trocknungskapazität von bis zu 30 Liter Wasser pro Tag erspart man sich einen separaten Trockenraum. Durch einen integrierten Datenanschluss kann die Anlage bequem ferngesteuert werden.

 

Wir haben die optimale Lösung, denn TRIGONORM lässt Sie nicht im „Regen“ stehen! www.trigo.ch